Rezept des Monats  

Einmal im Monat stellen wir Euch unser Rezept des Monats vor.
Heute: Tex-Mex Muffins – Avocado Eis

Zutaten für 6 Tex-Mex-Muffins

  • 1 Packung (270 g) Blätterteig mit Butter
  • 235 g (abgetropft) Kidney Bohnen
  • 6 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Balsamico
  • 15 g Pinienkerne
  • 200 ml Hühnerfond (oder für die vegetarische Variante Gemüsefond)
  • 1 EL Rauchige Drecksau (Zur Not stattdessen 1/2 TL Geräuchertes Paprikapulver)
  • 50 g Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln fein würfeln und mit etwas Öl glasig anschwitzen.
  2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Tomatenmark dazu geben, alles gut verrühren und dann die Bohnen mit in die Pfanne, Fond dazu und alles unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne anrösten und beiseite stellen.
  5. Den Blätterteig ausrollen und in 6 Rechtecke schneiden, die ihr dann in die Muffinformen bugsiert und den Blätterteig unten mit einer Gabel etwas einsteckt.
  6. Nun sollten auch die Bohnen soweit sein und ihr braucht sie nur noch mit „Rauchige Drecksau“, Salz, Pfeffer und dem Balsamico abzuschmecken und dann auf den Blätterteig verteilen. Achtet darauf, dass ihr mindestens gut 15 mm Platz lasst, damit das Ei noch hinein passt.
  7. Jetzt die Pinienkerne verteilen und dann in jede Muffinform ein Ei aufschlagen.
  8. Wenn ihr eine Silikonform habt, gebe ich euch den Tipp, diese auf ein Backblech zu stellen bevor ihr mit dem Befüllen beginnt, denn ansonsten wird es eine schwierige Sache das alles unfallfrei in den Ofen zu geben.
  9. Die Tex-Mex-Muffins für ca. 20-25 Minuten in den Ofen geben (Am besten ihr schaut nach 15 Minuten immer mal wieder nach ob der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist).

Zutaten für 6 Portionen Eis

  • 4 reife Avocado
  • 2 Bio-Limetten
  • 4 Zweige Basilikum
  • 100 g Zucker, fein
  • 100 ml Wasser

Zubereitung

  1. Zuerst die Limetten heiß waschen, mit Küchenpapier trocknen und die Schale fein abreiben. Danach die Limetten halbieren und den Saft aus den Früchten pressen.
  2. Den Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen in grobe Stücke hacken.
  3. Den Zucker, das Wasser und den Limettenabrieb in einem Topf erhitzen, für 1 Minute aufkochen, danach die Hitze reduzieren und etwa 5 Minuten leise köcheln lassen, bis sich der Zucker auflöst.
  4. Nun den Limettensaft und das Basilikum hinzufügen, den Sirup weitere 5 Minuten köcheln lassen und danach abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Avocados halbieren, die Kerne auslösen, das Fruchtfleisch aus den Schalen heben, in grobe Stücke zerteilen und in ein hohes Gefäß geben.
  6. Dann den abgekühlten Sirup zu den Avocados geben und alles mit einem Schneidstab fein pürieren.
  7. Weiters die Masse in ein frostfestes Gefäß füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und für 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen - dabei alle 30 Minuten herausnehmen und kräftig durchrühren, damit die Struktur der Eiskristalle klein bleibt und das Eis cremig wird.
  8. Rechtzeitig vor dem Servieren das Avocado-Eis aus dem Gefrierschrank nehmen und ein paar Minuten antauen lassen. Dann mit einem Eisportionierer in Dessertschalen füllen und sofort servieren.

 
Wir wünschen viel Freude mit dem Rezept und guten Appetit!

Beitrag verfasst von Schwarzwald Küchen ®